HomeMaschinenprogrammHRI - Prozessmonitoring
Praewema Antriebstechnik GmbH

T +49 5651 8008 0
E vertrieb@praewema.de
Wer die Zukunft gestalten will, sollte sie voraussehen
Hybrid Reactive Index Wer die Zukunft gestalten will, sollte sie voraussehen

„Mit HRI® sagt uns die Maschine selbst, wie der Prozess zu optimieren ist.“

Technologien der Zukunft haben alle eines gemeinsam: Sie stellen noch wesentlich höhere Anforderung an Werkstückqualität und Prozesssicherheit. HRI® arbeitet und wirkt genau hier und macht Ihre PRÄWEMA Maschine intelligenter: Sie erkennt potenzielle Schäden und Fehler noch bevor sie auftreten und reagiert selbst, um sie zu vermeiden. Dabei liefert das System laufend Daten, die wertvolle Einblicke geben in die Tiefen Ihres Bearbeitungsprozesses.

Wie HRI® ihre Prozesse absichert und optimiert

Prozess
überwachen

HRI® überwacht automatisch Ihren Prozess – und reagiert aktiv auf kritische Werte

Verschleiß
erkennen

HRI® erkennt frühzeitig drohenden Verschleiß – und ermöglicht vorbeugende Instandhaltung

Qualität
bewerten

HRI® bewertet die Qualität Ihrer Komponenten – wie z.B. Spannvorrichtung oder Honring

Drei Dimensionen in einem Prozesswert

HRI® steht für Hybrid Reactive Index und stellt die zentrale Analyse- und Steuergröße im Prozess dar. Der Index vereint die Werte für drei Prozessparameter in einer Formel und errechnet daraus den Prozesswert:

  • Temperatur – die Spindeltemperaturen im laufenden Prozess
  • Kraft – Abweichung vom Nennstrom der Achse
  • Vibration – Beschleunigung im laufenden Prozess
Was leistet HRI® in der Praxis?
  • permanente Prozessüberwachung – Abweichungen der Qualität und drohender Verschleiß sind im Vorfeld erkennbar
  • detaillierte Prozesssteuerung – Grenzwerte für Prozessschritte, Achsen, Sensoren sind einzeln und getrennt definierbar
  • erweiterter Status – die Maschine liefert ausführlichere Daten für Analyse, Wartung und Instandsetzung
  • Datenerfassung über DMC – und damit zuverlässige Traceability
  • Automatisierte Vorschubbegrenzung – über definierte Grenzwerte
Vorschubbegrenzung über HRI®

Der Maschinenvorschub wird über HRI® automatisch reguliert durch die Eingabe von Grenzwerten für Strom oder Vibration. Sobald der eingestellte Grenzwert überschritten wird, tritt die Vorschubbegrenzung in Kraft und reduziert den Vorschub. Bei einer Überschreitung von 120% des Grenzwertes, reduziert das System den Vorschub auf 0. Erst wenn der gemessene Wert fällt, erhöht sich auch die Vorschubgeschwindigkeit wieder. Fehler und Schäden werden auf diese Weise bereits im Vorfeld aktiv und automatisiert vermieden.

Die HRI® Produkt-Familie
Für Bediener und Instandhaltung HRI®

Ist die Basisversion und enthält Funktionen um den Prozess und die Maschine detailliert und mit der dynamischen Vorschubbegrenzung aktiv zu überwachen.

 

Für Prozessingenieure und Qualitätssicherung HRIexpert®

HRIexpert® enthält alle Funktionen der Basisversion. Zusätzlich bietet HRIexpert® die Möglichkeit, anhand hochfrequentem Datenlogging, den Prozess präzise zu optimieren und den steigenden Qualitätsanforderungen anzupassen. Des Weiteren können Frequenzgrenzkurven interpretiert und Ordnungsanalysen durchgeführt werden. Ein weiteres Highlight ist die Erweiterung der Vorschubbegrenzung auf definierbare Ordnungen. 

Zur Visualisierung und Analyse HRI®analyze+

Wurde speziell entwickelt um das Maschinenverhalten sowie den Bearbeitungsprozess anhand der von HRI® und HRIexpert® generierten Logdaten zu visualisieren. Des Weiteren kann man spezielle Grenzkurven automatisch generieren, editieren und direkt an das HRIexpert® senden.

HRI® Optionen

HRI®

HRIexpert®

Vorschubbegrenzung über Ströme und Schwingungen

Die Schwingungsmessung, die Ströme / Kräfte und die Spindeltemperatur als Zeitsignal

Individuelle Grenzwerte für jeden Sensor / jede Achse

Individuelle Fehlerreaktion für jeden Sensor / jede Achse

Logging Dateien mit der minimalen, durchschnittlichen und maximalen Werter für alle Sensoren / Achsen

Vorschubbegrenzung über Ordnungen

Anzeige der Ordnungen an der Maschine und einzelner Grenzwerte für die Ordnungen

FFT- und Shock Logging Dateien für alle Sensoren

KontaktSprechen Sie mit unseren
Experten für Prozesssteuerung.

Matthias Mänz

Elektrotechniker l certified engineer
Elektrokonstruktion l Electrical Design

T +49 5651 8008 9884  
M +49 160 882 28 04

E-Mail: Matthias.Maenz@praewema.de